Tel: 03722 / 50 50 200 - Fax: 03722 / 50 50 202 - E-Mail: info@messgeraete-chemnitz.de

Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)

Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)
9.079,94 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage

  • 18-056
  • NEU
Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)   Lieferumfang: Fluke... mehr
Produktinformationen "Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)"

Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)

 

Lieferumfang:

Fluke 437-II

  • Netzteil BC430
  • Internationaler Netzadaptersatz
  • BP290 (Li-Ionen-Akku mit einfacher Kapazität) 28 Wh (mindestens 7 Stunden)
  • TLS430 Messleitungs- und Krokodilklemmensatz
  • Clips mit Farbkennzeichnung WC100 und örtlich geltenden Aufklebern
  • i430flex-TF, 24 Zoll (61 cm) lang, 4 Zangen
  • 8 GB SD-Karte
  • PowerLog-Software auf CD (einschließlich Bedienungsanleitung im PDF-Format)
  • USB-Kabel A-B-Mini

 

 

Spezifikationen

  Modell Messbereich Auflösung Genauigkeit
Volt
Veff (Gleich- und Wechselspannung) 434 II 1 V bis 1000 V Phase gegen Neutralleiter 0,1 V ± 0,5% der Nennspannung**** 
435 II und 437 II  1 V bis 1000 V Phase gegen Neutralleiter 0,01 V ± 0,1% der Nennspannung**** 
Vspitze   1 Vspitze bis 1400 Vspitze 1 V 5 % der Nennspannung
Crestfaktor der Spannung (CF)   1,0 > 2,8 0.01 ± 5 %
Veff½ 434 II 1 V bis 1000 V Phase gegen Neutralleiter 0,1 V ± 1 % der Nennspannung 
434 II und 435 II   0,1 V ± 0,2% der Nennspannung
Vgrund 434 II 1 V bis 1000 V Phase gegen Neutralleiter 0,1 V ± 0,5% der Nennspannung
435 II und 437 II    0,1 V ± 0,1% der Nennspannung
Strom (Genauigkeit ausschließlich Zangengenauigkeit)
Ampere (Gleich- und Wechselstrom) i430-Flex 1x  5 A bis 6000 A 1:00 AM ± 0,5 % ± 5 Digits
i430-Flex 10x 0,5 A bis 600 A 0,1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
1 mV/A 1x 5 A bis 2000 A 1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
1 mV/A 10x 0,5 A bis 200 A (nur Wechselstrom) 0,1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
Aspitze i430-Flex  8400 Aspitze  1 Aeff ± 5 %
1 mV/A 5500 Aspitze 1 Aeff ± 5 %
Crestfaktor des Stroms (CF)   1 bis 10 0.01 ± 5 %
i430-Flex 1x  5 A bis 6000 A  1 A  ± 1% ± 10 Digits 
i430-Flex 10x 0,5 A bis 600 A 0,1 A  ± 1% ± 10 Digits
1 mV/A 1x   5 A bis 2000 A  1 A  ± 1% ± 10 Digits
1 mV/A 10x 0,5 A bis 200 A (nur Wechselstrom) 0,1 A ± 1% ± 10 Digits
Agrund i430-Flex 1x  5 A bis 6000 A 1:00 AM ± 0,5 % ± 5 Digits 
i430-Flex 10x  0,5 A bis 600 A 0,1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
1 mV/A 1x  5 A bis 2000 A 1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
1 mV/A 10x  0,5 A bis 200 A (nur Wechselstrom) 0,1 A ± 0,5 % ± 5 Digits
Hz
Hz Fluke 434 bei 50 Hz Nennfrequenz 

42,50 Hz bis 57,50 Hz

0,01 Hz ± 0,01 Hz
Fluke 434 bei 60 Hz Nennfrequenz 51,00 Hz bis 69,00 Hz 0,01 Hz ± 0,01 Hz
Fluke 435/437 bei 50 Hz Nennfrequenz 42,500 Hz bis 57,500 Hz
0,001 Hz

± 0,01 Hz
Fluke 435/437 bei 60 Hz Nennfrequenz  51,000 Hz bis 69,000 Hz
0,001 Hz

± 0,01 Hz
Fluke 437 bei 400 Hz Nennfrequenz 340,0 Hz bis 460,0 Hz 0,1 Hz ± 0,1 Hz
Stromversorgung
Watt (Scheinleistung, Blindleistung) i430-Flex  6000 MW max. 0,1 W bis 1 MW ± 1% ± 10 Digits
1 mV/A 2000 MW max. 0,1 W bis 1 MW ± 1% ± 10 Digits
Leistungsfaktor (cos phi/Verschiebungsleistungsfaktor)   0 bis 1 0.001 ± 0,1% bei Nennlast
Energie
kWh (kVAh, kvarh) i430-Flex 10x Abhängig von Stromzangenskalierung und Nennspannung ± 1% ± 10 Digits
Energieverluste i430-Flex 10x Abhängig von Stromzangenskalierung und Nennspannung ± 1 % ± 10 Digits ausschließlich Leitungswiderstandgenauigkeit
Oberschwingungen
Harmonische (n)   Gleichstrom, Gruppierung 1 bis 50: Oberschwingungsgruppen gemäß IEC 61000-4-7
Zwischenharmonische (n)   AUS, Gruppierung 1 bis 50: Oberschwingungsgruppen und zwischenharmonische Untergruppen gemäß IEC 61000-4-7
Volt %f 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 0,1% ± n x 0,1 %
%r 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 0,1% ± n x 0,4 %
Absolutdruck 0,0 bis 1000 V 0,1 V ± 5 % *
Gesamtklirrfaktor (THD) 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 2,5 %
Strom %f 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 0,1% ± n x 0,1%
%r 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 0,1% ± n x 0,4 %
Absolutdruck 0,0 bis 600 A 0,1 A ± 5% ± 5 Digits
Gesamtklirrfaktor (THD) 0,0 % bis 100 % 0.10% ± 2,5 %
Watt %f oder %r  0,0 % bis 100 % 0.10% ± n x 2 %
Absolutdruck Abhängig von Stromzangenskalierung und Nennspannung  ± 5 % ± n x 2 % ± 10 Digits
Gesamtklirrfaktor (THD) 0,0 % bis 100 %   0.10% ± 5 %
Phasenwinkel   -360° bis +0° ± n x 1°
Flicker
Plt, Pst, Pst (1 min) Pinst   0,00 bis 20,00 0.01 ± 5 %
Unsymmetrie
Volt % 0,0 % bis 20,0 % 0.10% ± 0,1 %
Strom % 0,0 % bis 20,0 % 0.10% ± 1 %
Rundsteuer-Messfunktion
Schwellenwertpegel   Schwellenwerte, Grenzwerte und Steuersignaldauer sind für zwei Steuersignalfrequenzen programmierbar
Steuersignalfrequenz   60 Hz bis 3000 Hz 0,1 Hz  
Relativ V%   0 % bis 100 % 0.10% ± 0,4 %
Absolut V3s (Mittelung über 3 Sekunden)   0,0 V bis 1000 V 0,1 V ± 5 % der Nennspannung

Allgemeine Daten

Tragetasche Robuste Ausführung, stoßfest mit integriertem Schutzholster, geschützt gegen Staub und senkrecht auftreffendes Tropfwasser, IP51 gemäß IEC60529 bei Betrieb in aufgestellter Position, Stoß- und Schwingungsfestigkeit: Stoß 30 g, Schwingung: 3 g Sinus, Random 0,03 g2/Hz gemäß MIL-PRF-28800F Klasse 2
Anzeige Helligkeit: 200 cd/m 2 typisch bei Verwendung des Netzteils, 90 cd/m 2 typisch bei Verwendung des Akkus, Größe: 127 mm x 88 mm (153 mm/6,0 Zoll Diagonale) LCD-Auflösung: 320 x 240 Pixel, Kontrast und Helligkeit: benutzerdefinierbar, temperaturkompensiert
Speicher 8 GB SD-Karte (SDHC-konform, FAT32-formatiert) Standard, bis zu 32 GB optional, Bildschirmspeicherung und mehrere Datenspeicher zur Speicherung von Daten wie Aufzeichnungen (je nach Speichergröße)
Echtzeituhr Zeit- und Datumsstempel für den Trend-Modus, Anzeige von Transienten, Systemmonitor und Ereigniserfassung

Umgebungsbedingungen

Betriebstemperatur 0 °C bis +40 °C; +40 °C bis +50 °C ausschl. Akku
Lagertemperatur -20 °C bis +60 °C
Luftfeuchtigkeit +10 °C bis +30 °C 95% relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
+30 °C ~ +40 °C: 75% relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
+40 °C ~ +50 °C: 45% relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
Maximale Höhe über NN bei Betrieb Bis 2000 m (6666 Fuß) für CAT IV 600 V, CAT III 1000 V
bis 3000 m (10.000 Fuß) für CAT III 600 V, CAT II 1000 V
Maximale Höhe über NN bei Lagerung 12 km (40.000 Fuß)
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) EN 61326 (2005-12) für Störstrahlung und Störfestigkeit
Schnittstellen Mini-USB-B, Isolierter USB-Port für PC-Anschluss, Steckplatz für SD-Karte hinter dem Akku des Messgeräts
Gewährleistung Drei Jahre (Teile und Verarbeitung) auf Hauptgerät, ein Jahr auf Zubehör

Lieferumfang 

Stromversorgung Netzteil BC430 mit internationalem Steckersatz, BP290 (Li-Ionen-Akku mit einfacher Kapazität) 28 Wh (mindestens 7 Stunden)
Leitungen TL430 Messleitungs- und Krokodilklemmensatz
Farbliche Kennzeichnung Clips mit Farbkennzeichnung WC100 und örtlich geltenden Aufklebern
Flexible Stromzangen i430flex-TF, 24 Zoll (61 cm) lang, 4 Zangen
Speicher, Software und PC-Anschluss 8 GB SD-Karte, PowerLog on CD (einschließlich Bedienungshandbüchern im PDF-Format), USB-Kabel A-B mini
Tragetasche Gepolsterte Tragetasche C1740 für 434 II und 435 II, Hartschaltenkoffer mit Rollen C437 für 437 II

Download full specs »

    * ± 5 % wenn ≥ 1 % der Nennspannung ± 0,05 % der Nennspannung wenn < 1 % der Nennspannung
   ** Nennfrequenz 50 Hz/60 Hz gemäß IEC 61000-4-30
 *** 400-Hz-Messungen werden nicht unterstützt in den Modi Flicker, Erfassung von Rundsteuersignalen sowie Monitor.
****für eine Nennspannung von 50 V bis 500 V

 
 

 

 

  • 400-Hz-Messung: Durch eine Erhöhung der Netzfrequenz auf 400 Hz können Transformatoren und Motoren viel kleiner und leichter ausgelegt werden als bei 50 oder 60 Hz. Dies ist speziell für Flugzeuge, U-Boote, Raumfahrzeuge und andere Militärausrüstungen und Handgeräte von Vorteil. Das Modell der Serie 437 II ist für Netzqualitätsmessungen an Luftfahrt- und Militärversorgungssystemen geeignet.
  • Wirkungsgrad von Wechselrichtern: Gleichzeitige Messung der Wechselstrom-Ausgangsleistung und der Gleichstrom-Eingangsleistung bei Leistungselektronik; optionale Verwendung der Gleichstrom-Messzange.
  • PowerWave Datenerfassung: Die Analysatoren erfassen schnelle Effektivwerte und zeigen Halbperioden und Signalformen zur Charakterisierung des Signalverhaltens im elektrischen System (z. B. Generatoranläufe, USV-Schaltvorgänge etc.).
  • Energieverlustrechner: Klassische Messungen von Wirk- und Blindleistung, Unsymmetrie und Oberschwingungen werden quantifiziert, um die Kosten der Energieverluste zu ermitteln.
  • Echtzeit-Fehlersuche: Trends mit Cursoren und Zoom-Werkzeugen analysieren.
  • Branchenweit höchste Sicherheitsspezifikation: 600 V CAT IV/1000 V CAT III für die Verwendung an der Einspeisungsstelle der Versorgungsenergie
  • Messung an allen drei Phasen und dem Neutralleiter: Mit den vier enthaltenen Flex-Stromzangen im verbesserten Thin-Flex-Design, die auch an den engsten Stellen passen
  • Automatische Trenddarstellung: Jede Messung wird automatisch und ohne Voreinstellung aufgezeichnet.
  • Systemmonitor: Anzeige von zehn Versorgungsqualitätsparametern auf dem Bildschirm gemäß Versorgungsqualitätsnorm EN50160
  • Protokollierung: Für jede Prüfart mit Speicher für bis zu 600 Parameter und benutzerdefinierten Intervallen konfigurierbar.
  • Anzeige graphischer Darstellungen und Erstellen von Berichten: Mit mitgelieferter Analyse-Software.
  • Akkulaufzeit: 7 Stunden Betrieb pro Ladung bei Li-Ionen-Akku
 

Erfassung von Daten mit PowerWave
Bei einigen Anwendungen ist das Schalten von Lasten eine Ursache für Probleme mit der Netzqualität. Beim Einschalten von Lasten führt die Stromaufnahme unter Umständen zu einem Spannungseinbruch, der Störungen an anderen Geräten verursacht. Die PowerWave-Funktion auf den Modellen 435 und 437 Serie II ermöglicht Benutzern, Spannungs-, Stromstärke- und Frequenzsignale gleichzeitig und mit hoher Geschwindigkeit zu erfassen und so festzustellen, wo die Interaktion zwischen diesen potenziell zu Problemen führt. PowerWave bietet mehr als Standardmessungen der Netzqualität: Der schnelle Datenerfassungs-Modus von PowerWave ermöglicht die Charakterisierung Signalverhaltens im elektrischen System.

Signalformen für Spannung und Strom werden im angegebenen Zeitraum fortlaufend erfasst und detailgenau auf dem Bildschirm angezeigt. Aus diesen Daten wird die Leistungs-Signalform abgeleitet. Außerdem können Halbzyklus-Effektivwerte für Spannung, Stromstärke, Leistung und Frequenz gespeichert und zur Analyse abgerufen werden. Diese Funktion ist besonders hilfreich zur Prüfung von Bereitschafts- und USV-Systems, bei denen eine zuverlässige Einschaltung entscheidend sein kann.
Mit diesen UPM-Berechnungen werden die durch Netzqualitätsprobleme verursachten Energieverluste und die damit zusammenhängenden Kosten quantitativ bestimmt. Die Berechnungen werden zusammen mit anderen anlagenspezifischen Daten von einem Energieverlustrechner berechnet, der ermittelt, welche Kosten in einer Anlage im Endeffekt durch Energieverschwendung entstehen. 

 
Wirkungsgrad des Wechselrichters
Wechselrichter wandeln Gleichstrom in Wechselstrom um oder umgekehrt. Photovoltaikanlagen enthalten in der Regel einen Wechselrichter, der den Gleichstrom der Solarzellen in nutzbaren Wechselstrom umwandelt. Wechselrichter können mit der Zeit Leistung verlieren und müssen dann überprüft werden. Durch Vergleich der Eingangs- mit der Ausgangsleistung lässt sich der Wirkungsgrad eines Systems bestimmen. Die Modelle 435 und 437 II messen den Wirkungsgrad solcher Wechselrichter, indem sie gleichzeitig Gleich- und Wechselstromleistung eines Systems messen und anhand dieser Werte bestimmen, wie viel Energie bei der Umwandlung verloren geht.
 
   

Unified Power Measurement (UPM) - patentierte Energieverlustberechnung
In der Vergangenheit war es lediglich Experten möglich zu berechnen, wie viel Energie aufgrund einer mangelhaften Netzqualität verschwendet wurde. Versorgungsunternehmen konnten zwar die Kosten kalkulieren, aber der eigentliche Messvorgang war normalen Elektrikern nicht zugänglich. Mit dem tragbaren Messgerät der neuen, patentierten Unified Power-Funktion der Serie 430 II können Sie bestimmen, wie viel Energie verschwendet wird, und die zusätzlichen Verbrauchskosten genau berechnen. Das von Fluke patentierte System „Unified Power Measurement“ liefert eine umfassende Übersicht der verfügbaren Versorgungsleistung; Messungen:

  • Klassische Leistungsparameter (Steinmetz 1897) und IEEE 1459-2000
  • Detaillierte Verlustanalyse
  • Unsymmetrie-Analyse

 

Mit diesen UPM-Berechnungen werden die durch Netzqualitätsprobleme verursachten Energieverluste und die damit zusammenhängenden Kosten quantitativ bestimmt. Die Berechnungen werden zusammen mit anderen anlagenspezifischen Daten von einem Energieverlustrechner berechnet, der ermittelt, welche Kosten in einer Anlage im Endeffekt durch Energieverschwendung entstehen.
 
   

AutoTrend – Schnelle Trendanzeige
Die einzigartige AutoTrend-Funktion vermittelt Ihnen schnell einen Überblick über die Änderungen im Laufe der Zeit. Jeder angezeigte Messwert wird automatisch und kontinuierlich aufgezeichnet, ohne dass Schwellenwerte oder Intervallzeiten eingestellt werden müssen oder der Prozess manuell gestartet werden muss. Auf diese Weise können Sie sich schnell den Trendverlauf für Spannung, Strom, Frequenz, Leistung, Oberschwingungen oder Flicker auf allen drei Phasen und dem Nullleiter ansehen. Und Sie können die Trends mit Hilfe der Cursor-Messfunktionen und der Zoom-Funktion analysieren, wobei die Aufzeichnung im Hintergrund fortgesetzt wird.


Monitoring - Einfache Prüfung der Leistung anhand der Vorgaben in EN50160
Per Tastendruck liefert Ihnen die einzigartige Systemmonitor-Funktion einen Überblick über die Leistung des Energieversorgungssystems und prüft die Qualität der zugeführten Leistung anhand der Grenzwerte in EN50160 oder den von Ihnen festgelegten Spezifikationen. Die Übersicht wird auf einem einzigen Schirmbild angezeigt, wobei farbige Balken deutlich angeben, welche Parameter außerhalb der Grenzwerte liegen.  

An der Übersichtsanzeige des Systemmonitors können Sie schnell ablesen, ob Spannung, Oberschwingungen, Flicker, Frequenz und die Anzahl der Spannungseinbrüche und -erhöhungen außerhalb der vorgegebenen Grenzen liegen. Auf einer detaillierten Liste werden alle Ereignisse aufgeführt, die außerhalb der vorgegebenen Grenzen liegen.

Mit der Protokollierfunktion können Sie die Messfunktionen passend einstellen und vom Benutzer ausgewählte Parameter sofort analysieren. Messung und Aufzeichnung von Wirkleistung (W), Scheinleistung (VA) und Blindleistung (VAR). Außerdem bietet Fluke 434 die Möglichkeit zur Aufzeichnung der Leistungsaufnahme. Verfolgung von Oberschwingungen bis zur 50. Ordnung; Messung und Aufzeichnung des Klirrfaktors entsprechend den Anforderungen der IEC-Norm 1000-4-7
 
     
   

 

Weiterführende Links zu "Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Fluke 437 II Netzanalysator und Power Logger (400 Hz)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Chauvin Arnoux PEL103 DEMO Gerät Energierecorder mit 3x MiniFLEX Stromwandlern P01157151 Chauvin Arnoux PEL103 DEMO Gerät...
1.608,29 € * 2.144,38 € *
Zuletzt angesehen